Zum Hauptinhalt springen

Methode: Themenfindung

Photo by Santi Vedrí on Unsplash

Das Arbeitsblatt dient als Anstoß, um aus Überbegriffen, wie beispielsweise Liebe oder Freundschaft,  konkrete Themen zu finden, die in einem medialen Beitrag bearbeitet werden können.

Dauer: 20 – 30 Minuten
Gruppengröße: unabhängig
Altersempfehlung: ab 9 Jahre
Komplexität: Einfach

Technik und Material

  • Laptop mit Internetanschluss
  • Beamer
  • HDMI-Kabel
  • Leinwand
  • Arbeitsblatt
  • Stifte
  • Tablets

Beschreibung der Methode

Bevor die Methode durchgeführt wird, bekommen die Schüler_innen einen kurzen Input zur Recherche. Dadurch können sie zu dem von ihnen gewählten Oberbegriff recherchieren und das Arbeitsblatt im Anschluss effektvoller ausfüllen.

Nach der kurzen Recherche wird den Schüler_innen ein Arbeitsblatt mit folgenden Fragen ausgeteilt:

-Was interessiert mich an diesem Thema besonders?

-Welchen Aspekt des Themas möchten wir vertiefen?

-Was wollen wir unseren Zuhörern zu diesem speziellen Aspekt erzählen?

-Wie wollen wir erzählen? (Interview, einen Selbstbericht, ein Gespräch zwischen uns oder eine Mischform?)

-Wen könnten wir dazu befragen?

-Wo können wir recherchieren?

 

Durch diese Methode überlegen sich die Schüler_innen nicht nur, welchen Aspekt ihres Themas sie vertiefen, sondern auch, in welcher Form sie ihre Geschichte erzählen. Zudem entwickeln sie einen ersten, groben Rechercheplan.

Nachdem alle Schüler_innen die Arbeitsblätter ausgefüllt haben, sollten diese sorgfältig verstaut werden, da sie als Grundlage für die weitere Themenarbeit dienen.

Stärken der Methode

Durch diese Methode haben die Schüler_innen am Schluss einen ersten Überblick zu ihrem Thema, der kompakt in einem Arbeitsblatt zusammengefasst ist. Sie wissen nicht nur ihr konkretes Thema und in welcher Form sie erzählen möchten,  sondern entwickeln gleichzeitig einen groben Rechercheplan. Das Arbeitsblatt kann zudem als Grundlage für die Vorstellung des Themas, beispielsweise in einer Redaktionskonferenz, dienen.

Tipps

Auch während die Schüler_innen das Arbeitsblatt ausfüllen, sollten Tablets für die Recherche zur Verfügung stehen.