Stiftung Warentest, Bio-Siegel … Kann man ihnen noch trauen?

Prinzipiell kann man unabhängigen Unternehmen, wie der Stiftung Wahrentest, schon vertrauen, aber es gab schon einige Skandale. Teilweise gibt es für die Unternehmen Möglichkeiten zu „schummeln“ indem sie kurz vor dem Test die Rezeptur ändern, teilweise wurde sogar mit Unternehmen zusammengearbeitet, was eigentlich schon an Korruption grenzt. Z.B. mit dem ADAC. So wurde dort Reifentest gefälscht! Natürlich sind das nur Vermutungen, die von der Stiftung Warentest immer abgestritten werden!

Quellen:

www.tagesspiegel.de/wirtschaft/manipulationen-bei-produkten-tester-der-stiftung-warentest-ausgetrickst/7411112.html#commentInput   

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.adac-skandal-stiftung-warentest-geraet-in-schusslinie.b71d3d03-3c2f-4aa8-844d-687784786e8c.html

Auch bei dem Spiegel „Bio“ wird geschummelt. So gibt es nicht offizielle Siegel, die von den Firmen selbst hergestellt werden. Auch sind Bio-Produkte nicht wirklich gesünder als normale, das Bio bezieht sich nur auf die Produktion und ist somit eine reine Sache des Gewissens.

Quelle:

http://www.fr-online.de/fotostrecken-wirtschaft/im-dschungel-der-bio-siegel,1473648,17048790.html

Trotzdem sind die Prüfungsmethoden der Stiftung Wahrentest, meistens zumindest, sehr zuverlässig.


Dieses Video und der Beitrag sind im Rahmen des Projekts Webvideos zu Verbraucherrechten im Social Web für Jugendliche entstanden und wurden vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert. In diesem Projekt wurden sechs Erklärvideos unter dem Titel „Eure Fragen einfach erklärt“ erstellt. Sie stehen online unter: http://q.bayern.de/socialweb.
Weitere Infos zum Projekt gibt es hier.StMUV_Logo