Ich habe die AGB gelesen und akzeptiert!?

Die AGB (Allgemeine Geschäfts­bedingun­gen) in Social Communi­ties sind ein wichtiges Thema, leider sind viele Nutzungsbedingungen viel zu lang und auch noch wahnsinnig unverständlich und kompliziert geschrieben. Da bleiben dann häufig einige Fragen offen: Können Betreiber von Plattformen ganz alleine festlegen, was in den AGB steht? Welche Rechte habe ich eigentlich, wenn ich einer Community beitrete? Oder bestimmen ab da die Betreiber, welche Daten weitergeleitet werden?
Die Antwort ist: Du bist eine Verbraucherin bzw. ein Verbraucher dieser Internet-Plattform und somit stehen dir immer gewisse Rechte zu!

Mit einer Checkliste kannst du deine Apps und Netzwerkdienste wie facebook prüfen. Sie bietet eine Orientierung, ob die Anbieter deine (Verbraucher-)Rechte ernst nehmen.

  • Die Nutzungsbedingungen/AGB sind in verständlicher Sprache verfasst.
  • Den Nutzungsbedingungen/AGB habe ich ausdrücklich zugestimmt (z.B. durch das Setzen eines Häkchens).
  • In den Nutzungsbedingungen/AGB sind keine Klauseln enthalten, die ich nicht verstehe.

Die weiteren Punkte findest du hier. Check doch mal, welche Rechte du hast und wie genau die Anbieter deine Verbraucherrechte denn nehmen!

 

Screenshot Verbraucherrechte im Social Web

 

Diese Checkliste ist in einem Projekt entstanden, in dem Materialien für die Verbraucherbildung zu Werbung im Social Web entwickelt wurden. (Siehe auch www.verbraucherbildung.socialweb.bayern.de )
Präsentiert wurden die Materialien am Safer Internet Day 2014.