4. Stopp-Trickfilm

darum geht’s
Zum Thema Anmache, Belästigung von Jungen in sozialen Netzwerken wird eine Idee zu einem Stzopp-Trickfilm erarbeitet und umgesetzt.

rahmenbedingungen
2-3 Stunden (ohne Audioaufnahme), ab 8 Jahre, 3-5 Teilnehmer

eingesetztes material / eingesetzte medien
Spiegelreflexkamera, Stativ, Laptop mit Windows-Live-Moviemaker, evtl. Audioaufnahmegerät, CC-Musik

beschreibung der methode
Der Stopp-Trickfilm funktioniert nach dem Prinzip eines Films, der aus vielen Fotos besteht (i.d.R. 3 Fotos/Sekunde). Aus Einzelaufnahmen von Bewegungsabläufen entsteht so ein Film in Stopp-Trick-Optik. Zuerst werden Konzept und Storyboard erarbeitet, dann die Fotos gemacht und mit dem Schnittprogramm Windows-Live-Moviemaker zu einem Clip zusammengefügt. Dabei muss die Reihenfolge der Fotos sowie deren Einspielzeit festgelegt werden. Zusätzlich kann Musik daruntergelegt werden. Es kann auch Text in gesprochener oder geschriebener Form mittels Audioaufnahmegerät oder als Bildtitel per Windows-Live-Moviemaker hinzugefügt werden. Dazu sollte mehr Zeit eingeplant werden.

was bringt die methode
• Erzählperspektive: Teilnehmer können unterschiedliche Perspektiven auf das Thema verarbeiten oder aus objektiver Rolle von außen auf Konflikte schauen
• Abstraktion: Teilnehmer können beim Stopp-Trick mit Knete, Zeichnungen, Schrift, Gegenständen, etc. arbeiten und so das Thema Konflikte abstrahieren, verallgemeinern, kreativ darstellen

worauf muss man achten
• Genügend Zeit für die vielen Arbeitsschritte einplanen, v.a. das genaue Fotografieren und langsame Bewegen der Objekte vor der Kamera erfordert Zeit, Geduld und Übung
• Ohne Konzept kein Clip! Sonst fehlen beim Schnitt logisch wichtige Fotos
• Ausdrucksstarke Bilder
• Bei Bastelarbeiten: Auf Lesbarkeit achten!
• Format: wird ein 16:9-Format angestrebt muss beachtet werden, dass die Bildränder oben und unten vom Windows-Live-Moviemaker später abgeschnitten werden

 

Beispielprojekt(e):

“Anmache im Netz”

“Cybermobbing: Dislike”: webhelm-Kampagne im FZT Freimann

Download: Methode „Stopp-Trickfilm“