Ist es sinnvoll, die Meldefunktion bei Online-Communitys zu nutzen, um auf ungeeignete Inhalte oder auf unangemessenes Verhalten von Mitgliedern hinzuweisen?

Auf den meisten Plattformen gibt es die Möglichkeit, ungeeignete Inhalte oder unangemessenes Verhalten von anderen Nutzenden zu melden. Diese Meldefunktion ist bei Jugendlichen als Möglichkeit, um Unterstützung zu bekommen, durchaus bekannt. Allerdings zweifeln viele daran, ob die Funktion in einer Konfliktsituation wirklich hilfreich ist.

Tatsächlich kann man mit der Meldefunktion keinen Konflikt klären. Aber zumindest kann man dagegen vorgehen, dass jemand Bilder oder Kommentare postet, die nicht in Ordnung sind. Und das ist schon ein wichtiger Schritt. Bei dem darf man aber nicht stehen bleiben, sondern muss den Konflikt auch weiter klären. Hilfe dafür findest du unter anderem hier.

In der Regel erfährt die gemeldete Person auch nicht, wer etwas gemeldet hat. Es kann also nicht nur die betroffene Person melden. Jeder, die oder der unangemessene Fotos oder Kommentare sieht, kann und sollte also diese Funktion nutzen.

Manche Jugendliche denken, dass man die Meldefunktion nur bei fremden Leuten nutzen sollte und nicht, wenn man selber einen Konflikt mit Gleichaltrigen hat. Sie sagen, es sei feige, die Meldefunktion zu nutzen. Das stimmt nicht! Sie wurde extra dafür eingerichtet, dass man seine eigenen Rechte schützen kann – und das ist nicht feige, sondern das Recht eines jeden Menschen. Wie schon gesagt, stimmt es aber, dass ein Konflikt dann noch nicht gelöst ist. Vielmehr muss man den Konflikt auch mit der anderen Person oder den anderen Personen lösen.

Nicht alles, was gemeldet wird, wird aber auch gelöscht. Dann sollte man sich schriftlich an die Anbieter wenden.

Manchmal wird die Meldefunktion auch dazu missbraucht, um durch viele Meldungen gezielt einen Account sperren zu lassen. Dann wird also die Meldefunktion für die Ausgrenzung zweckentfremdet. Das ist natürlich nicht sinnvoll.