Ist jede Meinungsverschiedenheit ein Streit?

Viele Jugendliche diskutieren online über ihre Meinungen zu  ihren Interessen, wie Musik, Mode oder Sport. Dabei kann es sein, dass sie sehr unterschiedliche Ansichten haben und diese dann ausdiskutieren. Dies online zu diskutieren, macht manchen Jugendlichen Spaß. Andere versuchen dagegen solche Diskussionen zu vermeiden. Wie es jemandem wirklich geht, der in einer Meinungsverschiedenheit steckt, kann man deshalb schwer sagen.

Ein Streit ist für Jugendliche, wenn es um die Beziehung der Streitenden geht, und nicht um Meinungen. Deshalb ist ein Streit eigentlich immer auch belastend.

 

Wann ist von einem richtigen Streit die Rede?

Im Gegensatz zu Meinungsverschiedenheiten geht es bei einem ernsthaften Streit aus Sicht der Jugendlichen nicht um den Inhalt, sondern vielmehr um die Beziehung der Streitenden. Ein Streit ist also etwas wirklich Emotionales und Ernsthaftes. Streit entsteht in Sozialen Netzwerkdiensten oft durch Missverständnisse, z. B. wenn ein Konfliktpartner kritisch oder spaßhaft gemeinte Äußerungen für einen persönlichen Angriff hält. Ein anderer wichtiger Auslöser für Streit in Sozialen Netzwerkdiensten sind ungewollte Kontaktversuche zwischen facebook-‚Freundinnen‘ und -‚Freunden‘. Wenn also eine Person viel mehr Kontakt haben will als die andere.

Weitere Anlässe für einen Streit in Online-Communitys sind Beleidigungen in Kommentaren, Online-Lästereien, unerwünschte Bilder und Inhalte oder auch Eifersucht zwischen den Streitparteien.