Ist eine Provokation auch gewalttätiges Handeln und kann zu einem ernsthaften Konflikt führen?

Provo­kationen sind ein Spiel mit dem Feuer. Sie können sehr verletzend sein und natürlich zu ernsthaften Konflikten führen. Manche nutzen provokante Sticheleien gezielt, um Konflikte anzuzetteln oder zumindest auszuprobieren, wie weit man gehen kann. Scheinbar sind es eher Jungen, die diese Form von Gewalt gegen andere einsetzen. Zwar wenden sie dann keine körperliche, aber durchaus psychische Gewalt an und setzen andere somit z. B. unter Druck.

[KGVID width=“640″ height=“360″]http://webhelm.de/webhelm-alt/wp-content/uploads/2014/01 – Modellprojekte und Kampagnen/eskalationetwasanders_1.flv[/KGVID]

 

 

Spielt körperliche Gewalt bei Konflikten in Sozialen Netzwerkdiensten eine Rolle?

Jein. Während man nur über das Internet miteinander kommuniziert, kann man natürlich keine körperliche Gewalt ausüben oder auch erfahren. Aber die meisten Konflikte sind im erweiterten Bekanntenkreis angesiedelt und man sieht sich dann auch offline. So kann körperliche Gewalt oder die Angst davor auch eine Rolle bei Konflikten im Netz spielen.

Wichtig ist uns zu betonen, dass körperliche Gewalt keine Lösung sein kann. Wer seine Ehre mit körperlicher Gewalt verteidigen will, wird sich damit schnell weitere Probleme einhandeln. webhelm spricht sich explizit gegen körperliche Gewalt aus. Alle, die von einen Konflikt mitbekommen, sollten sich vielmehr für eine gewaltfreie und wirkliche Lösung der Ursache einsetzen.