Was ist eigentlich ein ‚Spaß-Streit‘?

Ein ‚Spaß-Streit‘ ist eine ‚Als-ob-Ausein­ander­set­zung, zum Beispiel über nicht ernst gemeinte Beleidigungen. Jugendliche sagen, dass solche scherzhaften Kommentare alltäglich sind. Ob es sich dabei um Spaß oder Ernst handelt, können die Jugendlichen ihrer Meinung nach in der Regel selbst gut beurteilen. Dennoch entstehen gerade hier Schwierigkeiten, wenn die Äußerungen vom Gegenüber nicht als Spaß wahrgenommen werden. Unterschiedliche Bewertungen, ‚wo der Spaß aufhört‘, können zu einem richtigen Konflikt führen.

Das Problem an lustig gemeinten Kommentaren ist, dass eine Person entscheidet, was die andere  als Spaß zu verstehen hat. Und das geschieht  zugleich öffentlich. Wenn die andere Person aber eine andere Vorstellung von Spaß hat, kann sie sich verletzt fühlen. Eine mögliche Folge ist, dass diese Person sich zurückzieht oder ebenfalls mit verletzenden Kommentaren reagiert.

Wer also online einen Spaß posten möchte, sollte sich immer genau überlegen, ob das  auch als Spaß verstanden wird. Wichtige Fragen sind dabei: Wie geht es der Person und wie würde ich mich selbst fühlen, wenn jemand diesen Spaß mit mir machen würde? Im Zweifel ist es besser, auf einen Spaß zu verzichten.

 

Wie kommt es, dass online aus einem ‚Spaß-Streit‘ ein ernster Konflikt wird?

Schwierig wird es, wenn Äußerungen eigentlich spaßhaft gemeint sind, aber vom Gegenüber nicht als Spaß aufgefasst werden. Solche Missverständnisse können dazu führen, dass sich der andere beleidigt oder angegriffen fühlt und ein ernster Konflikt entsteht.

Dabei spielt eine Rolle, dass manche Jugendliche online weniger Hemmungen haben und sich stärker fühlen als offline. So werden manchmal online Dinge geschrieben, die man hinterher bereut und die man einer Person nicht so einfach ins Gesicht sagen würde.

Außerdem kommt es gerade in Sozialen Netzwerkdiensten leichter zu Missverständnissen und anschließenden Streitereien, weil online oft mehr Leute als offline mitbekommen, was  geschrieben wird. So kann es dazu kommen, dass in facebook  z. B. mit einem Freund eines Freundes ein ernster Konflikt beginnt, obwohl man diesen Freund des Freundes sonst nur ganz selten sieht. Gerade weil man sich aber nicht so gut kennt, kann es aber leichter zu Missverständnissen kommen.