Was kann passieren, wenn ich meine Daten nicht richtig schütze?

Dass es unangenehme Konsequenzen haben kann, wenn man nicht vorsichtig genug mit seinen persönlichen Daten und Informationen umgeht, hängt unter anderem damit zusammen, dass das Internet so schnell nichts vergisst. Was man früher leichtfertig ins Internet gestellt hat, kann einem heute schon richtig peinlich sein. Und wenn sich die Jugendsünden möglicherweise gar nicht mehr aus dem Netz löschen lassen, kann das im schlimmsten Fall zu Problemen mit der Familie, der Schule oder dem Arbeitgeber führen.

Auch der Hauptdarsteller im Videoclip „Date“ muss schnell feststellen, dass aus seiner eigenen Vergangenheit noch einiges im Internet herumschwirrt, was ihn ganz schön in Erklärungsnöte bringt:

Quelle: YouTube-Kanal der „watch your web“-Kampagne (http://www.youtube.com/watch?v=mgHycMBGzp4)

Im Videoclip „Porno ohne Storno“ berichtet Moritz von einem besonders pikanten Fall. Seine Bekannte möchte ein peinliches Sex-Video von sich

aus dem Netz löschen lassen. Der Internetexperte Martin Pinkerneil erklärt, warum das so schwierig ist und warum man manche Dinge vielleicht nie mehr aus dem Internet heraus bekommt:

Quelle: Landeszentrale für politische Bildung NRW, CC-Lizenz: by-nd/2.0/de/

Der Comic „Das Blind-Date“ und der Videolicp „Chat Without Head“ aus den webhelm.Werkstätten beschäftigen sich auch mit der Frage, was passieren kann, wenn man nicht vorsichtig mit seinen eigenen Daten umgeht. In beiden Fällen entpuppt sich die vermeintlich nette Internet-Bekanntschaft in Wirklichkeit als jemand ganz anderes.

 

Das Blind-Date

[FMP poster=“http://webhelm.de/eltern/wp-content/uploads/uploads_update/2013/medien/chatwithouthead.jpg“ width=“653″ height=“368″]http://webhelm.de/webhelm-2015/wp-content/uploads/2014/09/chatwithouthead.mp4[/FMP]

Quelle: www.webhelm.de